NEWSLETTER     Kontakt     Schwarzes Brett


Behinderung und Sprache

"Der Behinderte", "Menschen mit besonderen Bedürfnissen", "an den Rollstuhl gefesselt" - das sind nur drei Formulierungen, die behinderte Menschen als abwertend und diskriminierend empfinden.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps für JournalistInnen, aber auch alle anderen, die an einer diskriminierungsfreien Sprache interessiert sind. Zusammengestellt und zur Verfügung gestellt von Marianne Waldhäusl, ORF, mit Unterstützung von Mag. Manfred Fischer.

Behinderung und Sprache