NEWSLETTER     Kontakt     Schwarzes Brett


Über uns

AKTUELL

Nach mehr als 50 Jahren seines Bestehens hat der ÖZIV Ende März 2015 im Rahmen einer Delegiertenversammlung die Änderung seines Namens beschlossen: ab sofort heißt der Verein "ÖZIV Bundesverband - Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen".

Die Kurzbezeichnung ÖZIV bleibt ebenso bestehen wie das Logo.

Basisbilder - Logo-neu

Getrennt hat sich der ÖZIV von der Langfassung seinen Namens, weil diese nicht mehr zeitgemäß ist und auch der Begriff "Invalide" von vielen als diskriminierend empfunden wird.

ÖZIV steht nun für Österreichweite Zukunftsorientierte InteressenVertretung für Menschen mit Behinderungen. Mehr

Über den Verein

Der ÖZIV ist ein Verein. Er wurde 1962 unter dem Namen "Österreichischer Zivil-Invalidenverband" durch den Zusammenschluss mehrerer kleinerer Behindertenorganisationen, darunter sogenannte "Krüppelvereine", gegründet.
Der ÖZIV Bundesverband ist der Dachverband. Mitglieder sind die Landesorganisationen und Sektionen. Präsident des ÖZIV ist seit 1987 Dr. Klaus Voget.

Der ÖZIV versteht sich als Interessenvertretung UND Dienstleister. So versuchen wir sowohl durch Lobbyingarbeit als auch durch konkrete Unterstützungsangebote die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderungen in Österreich zu verbessern.

Zu einer der herausragendsten Leistungen des ÖZIV zählt die Einführung des Pflegegeldes 1993. Dafür hat sich Präsident Voget persönlich viele Jahre stark gemacht. Diese Leistung soll eine Geldleistung bleiben: Menschen mit Behinderungen sollen selbst entscheiden können, wie sie diese Mittel bestmöglich für ihre Betreuung einsetzen wollen.
Wichtig ist, dass diese Leistung jährlich an die Inflation angepasst ("valorisiert") wird, um den Wert dieser so wichtigen Unterstützungsleistung zu erhalten.